Zwischenstand im Europacup Ultramarathon 2012 (20. Serie)

Entscheidung beim Sparkassen Alb Marathon Schwäbisch Gmünd am 27.10.2012

Der Europacup Ultramarathon ist ein jährlich ausgetragener Wettbewerb bei dem 2012 in der 20. Serie mindestens 3 von 7 Wertungsläufen absolviert werden müssen. Die Wertungsläufe sind Läufe über mehr als Marathondistanz in schönen Landschaften Europas, und zwar in
– Frankreich: Rouffach, Trail du Petit Ballon, 47km u. 2000Hm,
– Tschechien: Mnisek pod Brody, 50km,
– Deutschland: Rennsteig 72,7km, über 1400Hm; Alb Marathon 50km u. 1070 Hm,
– der Schweiz:  Biel 100km,
– Slowenien: Celje, 75km und
– Österreich: Wörthersee-Trail 57km u. 1800Hm.

In der Serie 2012 des Europacups liegt nach der Zwischenwertung mit 2 von 4 Wertungsläufen bei den Frauen Gitti Schiebel, Immenstadt, mit Laufzeiten von 4:35:17 in Rouffach, 4:05:34 in Mnisek und 6:29:28 beim Rennsteig vorne. Auf dem zweiten Platz liegt Karin Russ, Bad Blumau, mit 4:09:55 in Mnisek und 6:21:00 beim Rennsteig. Dritte ist Antje Krause, Marburg mit 8:58:28 in Biel und 6:50:09 beim Rennsteig. Vierte ist die ECU-Siegerin der Jahre 2010 und 2011, Marion Braun, Simmerath, mit 4:58:51 in Rouffach und 8:54:58 in Biel. Dahinter liegen Doreen Ulrich, Jena, und Stephanie Lieb, Lautertal. Sie war im Europacup 2011 Gesamtzweite.

Bei den Herren führt in der Zwischenwertung der Europacupsieger von 2010 und 2011, Christian Stork, Team Salomon, mit 3:45:35 in Rouffach, 3:32:07 in Mnisek und 5:27:41 beim Rennsteig. Auf dem zweiten Platz folgt Ralf Schmaeding, Holzgerlingen, Dritter der ECU-Wertung 2011, mit 4:06:50 in Rouffach, 5:47:53 beim Rennsteig und 8:19:07 in Biel. Dritter und Vierter mit knappem Abstand zu einander sind Michael Thiel, Lübeck, mit 5:58:09 beim Rennsteig und 8:19:11 in Biel sowie Ronald Speer, Leipzig, mit 3:38:21 in Mnisek und 5:55:38 beim Rennsteig. Dahinter liegen Thomas Miksch, Kempten, mit 4:03:02 in Rouffach und 5:45:35 beim Rennsteig knapp vor Michael Veit, Rettenberg, mit 4:02:18 in Rouffach und 5:49:56 beim Rennsteig.

Es stehen nun im September die Wertungsläufe in Celje und der Wörthersee-Trail an. Die endgültige Wertung erfolgt beim Alb Marathon in Schwäbisch Gmünd am 27.10.2012, wo auch die Siegerehrung der drei besten Frauen und Männer der 20. Serie des Europacups der Ultramarathons stattfindet. Es können daher noch andere gute Läuferinnen und Läufer unter die drei Besten der Endwertung kommen. Auf jeden Fall bleibt es bis zum Schluss spannend.

Nach den Zwischenwertungslisten mit 2 von 4 Wertungsläufen sind 49 Frauen (Vorjahre 25 u. 33) und 203 Männer (Vorjahre 169 u. 202) Kandidaten für die Endwertung mit 3 erfolgreich absolvierten Ultramarathonläufen. Es geht also auch in der Breite aufwärts. Mit besonderem Interesse wird von den Ultramarathonläuferinnen und -Läufern die Wertung der Altersklassen verfolgt, die nach dem Alb Marathon zunächst als vorläufige Wertung erstellt wird.

Alle wichtigen Informationen über den Europacup Ultramarathon, Link zu den einzelnen Wertungsläufen und weitere Zwischenwertungen sowie die Endwertungen aller 19 Serien gibt es unter:

www.europacup-ultramarathon.eu