25. Sparkassen Alb Marathon Schwäbisch Gmünd

Sonne, Schumacher und fast ein Teilnehmerrekord

> weiterlesen        (Bericht vom 25. Okt. 2015 mit Ergebnissen; PDF)

2015: 25 Jahre Albmarathon

2016: 30 Jahre Gmünder Stadtlauf

große Vorfreude auf die Jubiläumsläufe in den Gmünder Zeitungen:

>> Gmünds Jugendmeister (Gmünder Tagespost 2015-09-26)

>> 25 Jahre und viele Rekorde (Gmünder Tagespost 2015-09-23)

>> Lennartz und Wieser aber noch einige mehr (Rems-Zeitung 2015-09-22)

>> Symposium hat seine Fans (Gmünder Tagespost 2015-09-15)

>> Wieser: Viele haben auch gekniffen (Gmünder Tagespost 2015-09-10)

>> Mit dem Charme von Erich Wenzel (Rems-Zeitung 2015-08-17)

>> Begeisterte Gesichter als Motivationsspritze (Gmünder Tagespost 2015-07-18)

>> Der Jubliäumslauf über die Kaiserberge (Rems-Zeitung 2015-07-15)

————————————————————————————————————————-

Hubert Hiller erinnert sich an die Zeiten der Entstehung zurück

„Ziel des OB war es: Bekanntheit bundesweit!“

(pm) – Für Hubert Hiller war es eine spannende Zeit, als das damalige Schul- und Sportamt mit dem Ziel konfrontiert war: „Gmünd soll über die Grenzen hinaus bekannt werden!“ Das Laufen boomte vor 25 Jahren, und tut es mit manchen Aufs und Abs, bis heute. Und so blickt der Wetzgauer gerne zurück auf die Entstehung des Schwäbischen Albmarathons.

weiterlesen

 

Leichtathletik: 25. Schwäbischer Albmarathon startet
am Freitag, 23. Oktober, mit dem Symposium

Schon lange mehr als eine Randgeschichte

(djk) – Mit Riesenschritten nähert sich die 25. Auflage des Schwäbischen Albmarathons. Bei den Veranstaltern glühen die Drähte, die Teilnehmerzahl erhöht sich Tag für Tag und die Zusagen der Prominenten nehmen ebenso zu. So steht auch das Programm für das Symposium am Vorabend des Laufes, also am 23. Oktober: Dazu erwartet Moderator Ralph F. Wild mit Marion Braun, Constanze Wagner und Michael Sommer drei Hochkaräter aus der Geschichte des Marathons und des Europacups zum Talk im Refektorium des Prediger. Beginn ist um 18.30 Uhr.

weiterlesen

50 km Schüle Stafettenlauf im Gesamtrahmen
des 25. Sparkassen Alb Marathon Schwäbisch Gmünd am 24.10.2015

Beobachter des Laufjahres 2015 staunen über die explodierenden Starterzahlen bei Firmenläufen. Offenbar haben Mitarbeiter und Firmenleitungen erkannt wie wichtig für den Menschen regelmäßige Bewegung im Freien ist. Es macht Spaß miteinander zu laufen und ein gestecktes Ziel miteinander zu erreichen. Da bietet es sich doch an es auch einmal mit dem Stafettenlauf für Betriebs- und Freizeitmannschaften bei dem 25. Sparkassen Alb Marathon Schwäbisch Gmünd am 24.10.2015 zu versuchen.

Bei diesem Stafettenlauf können sich bis zu 10 LäuferInnen die anspruchsvolle Strecke mit 50 km und 1.100 Höhenmetern über die 3 Kaiserberge teilen. Beim Wechsel zum nächsten Stafettenläufer wird einfach die Startnummer mit dem Transponder zur Zeitnahme (am Startnummernband – mit Clipverschluss) dem oder der nächsten LäuferIn übergeben.

Die Wechselstellen auf der 50 km-Strecke sind frei wählbar. Der Transport zu den Wechselstellen muss von den Mannschaften selbst organisiert werden. Hilfreich ist dabei das genaue Studium des Streckenplans der auf der Webseite www.albmarathon.de einzusehen ist. Hier findet man auch die GPS-Daten der einzelnen Verpflegungsstellen.

weiterlesen

 

Sparkassen Bambini- und Schülerläufe
im Rahmen des Sparkassen Alb Marathon Schwäbisch Gmünd

Im Gesamtrahmen des Sparkassen Alb Marathon Schwäbisch Gmünd werden auch 2015 die Sparkassen Bambini- und Schülerläufe auf einer 350m langen Rundstrecke zwischen Bocksgasse (Stauferstele am Prediger) und Marktplatz (Einmündung Freudental) durchgeführt.

Der Wettbewerb ist offen für Läufer und Läuferinnen der Jahrgänge 2005 bis 2011 oder jünger. Starter der Jahrgänge 2010/2011 durchlaufen die 350m- Strecke einmal, die Jahrgänge 2007 bis 2009 zweimal und die älteren Grundschulkinder (Jg. 2005/2006) dreimal, sodass mit maximal 1.050m niemand überfordert wird. Diese Wettbewerbe finden nach dem Start des 50km Alb Marathons um 10:00h und vor dem Start des 10km Laufs um 11:45h statt.

weiterlesen

 

1,7 km Jugendlauf zwischen Bocksgasse und Marktplatz
im Rahmen des Sparkassen Alb Marathon Schwäbisch Gmünd

Der Sparkassen Alb Marathon Schwäbisch Gmünd ist seit Jahren bestrebt bei Jugendlichen und Schülern den Spaß am Laufen zu wecken. Selbst zu entdecken ob man ausdauernd Laufen kann oder sogar ein Lauftalent ist.

Für SchülerInnen und Jugend U 12/14/16/18 (Jg. 2005 bis 1998) wird im Rahmen des Sparkassen Alb Marathon Schwäbisch Gmünd ein spezieller Jugendlauf vor einer wieder großen Zuschauerkulisse angeboten. Gestartet wird am Samstag, 24.Oktober um 11.50 Uhr in der Bocksgasse (bei der Staufer-Stele am Prediger).

weiterlesen

 

Zwischenstand im Europacup Ultramarathon 2015 vor dem letztem Wertungslauf,
dem 50 km Sparkassenlauf beim Alb Marathon Schwäbisch Gmünd

Nach dem Wörthersee Trail Maniak sind im Europacup der Ultramarathons, der wichtigsten europäischen Cup-Serie im Bereich der Landschafts- Ultramarathons dieses Jahr 6 von 7 Wertungsläufe abgeschlossen. Mit 3 absolvierten Läufen der Serie nimmt man an der Wertung teil. Deshalb ist die Zwischenwertung „2 von 6 Wertungsläufen“ von großem Interesse.

weiterlesen

 

Zwischenstand im Europacup Ultramarathon 2015 nach 2 von 4 Wertungsläufen

Der Europacup Ultramarathon (ECU) ist ein jährlich ausgetragener Wettbewerb. Bisher haben 4 von 7 Wertungsläufen stattgefunden. In der 23. Serie 2015 müssen wieder mindestens 3 der 7 Wertungsläufe absolviert werden. Es sind alles Läufe über mehr als Marathondistanz in schönen Landschaften Europas, und zwar in Frankreich (Rouffach, Trail du Petit Ballon, 52km u. 2300Hm), Tschechien (Mnisek pod Brody, 50km), Deutschland (Rennsteig 72,7km, über 1800Hm; Alb Marathon 50km u. 1100 Hm), der Schweiz (Biel 100km), Slowenien (Celje, 75km) und Österreich (Wörthersee-Trail 57km u. 1800Hm).

Im Juli 2015 liegen vorne:

Frauen:
Silke Ahrendts-Kon
old, LT Herbrechtingen, vor
Karin Kern, DJK Schwäbisch Gmünd

Männer:
Die Schweizer Ruedi Bärtschi und Lucas Götz auf Platz 1 und 2

weiterlesen

Gemeinsames Vorbereitungstraining der DJK Schwäbisch Gmünd auf den  25. Sparkassen Alb Marathon Schwäbisch Gmünd am 24.10.2015

Vorbereitungstraining: ab Donnerstag 25.06. bis 15.10.2015

Ab Ende Juni sind es 17 Trainings- und Regenerationswochen bis zu dem Großereignis. Es wird also langsam ernst. Die DJK Schwäbisch Gmünd als Veranstalter möchte möglichen Teilnehmern dabei behilflich sein Streckenteile kennen zu lernen. Sie bietet deshalb im Rahmen des DJK-Lauftreffs allen, die beim 25 km Gmünder Tagespost Rechberglauf (740 Hm), dem 50 km Schüle-Stafettenlauf oder dem 50 km Sparkassenlauf (1100 Hm) mit Erfolg teilnehmen wollen, jeden Donnerstagabend ein Vorbereitungstraining an. Treffpunkt ist immer um 18:30h am Haupteingang der Großsporthalle in der Jahnstraße im Schwerzer. Es bestehen Duschmöglichkeiten in der Großsporthalle. Je nach angestrebter Trainingsstrecke ist man zwischen 1,5 und 2,5 Stunden unterwegs. Ein Einstieg ist auch im August oder September noch problemlos möglich.

> weiterlesen

 

  1. Sparkassen-Albmarathon:
    Jubil
    äumsausgabe wieder Wertungslauf des Europa-Cups der Ultramarathone

Die DJK-SG blickt zurück und voraus

(pm) – Wie ein Vierteljahrhundert doch im Fluge vergehen kann: Den Veranstaltern kommt es fast vor wie gestern, als sie den 1. Albmarathon rund um Schwäbisch Gmünd und seinen Nachbargemeinden anstrebten und schließlich auch durchführten. 25 Jahre ist das jetzt her – die Jubiläumsausgabe steht in diesem Jahr am Samstag, 24. Oktober, an. Für die DJK-SG Gmünd Grund genug, zurück aber auch nach vorne zu schauen. Denn der Marathon hat eine goldene Zukunft vor sich.

> weiterlesen

 24.10.15 – 25. Sparkassen Alb Marathon Schwäbisch Gmünd

Der Jubiläums- Alb Marathon winkt

Der Alb Marathon feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen und lädt alle bisherigen Teilnehmer ein, dies zusammen zu feiern.

>> weiterlesen

Europacup Ultramarathon Serie 2015

Die Vertreter der Partnerläufe des Europacup Ultramarathon (ECU)trafen sich Ende Februar zu ihrem jährlichen Besprechungstermin im Raum Schwäbisch Gmünd. Ziel des Europacups ist die immer bessere Vernetzung der Läufer und Läufe in Europa durch die Durchführung einer gemeinsamen europäischen Wertung für Ultrasportler.

Diesmal ging es im Besonderen um die Neuorganisation der Aufgabenverteilung für den ECU, nachdem die seither federführende Rennsteiglauf GmbH im Januar den Austritt aus der Partnerschaft für den ECU erklärt hatte.

>> weiterlesen

———————————————————————————————————————————————