Schwäbisch Gmünd baut um – Alb Marathon bleibt

Der Alb Marathon ist der größte Ultramarathon Süddeutschlands und ein Lauf, der sich durch seine charmant-eigenwilligen Teilnehmer, sein Profil und seine Härte immer ein wenig von der Masse der Stadtmarathons abhebt.
Seit Mitte März ist die neue Ausschreibung des Alb Marathons 2012 online. Auch die Online- Anmeldung ist seit 23.3. frei geschaltet.
Am Vorabend des Laufs gibt es traditionell ein Symposium zu einem aktuellen Laufthema, das bis Juni fest stehen wird.
Was ist dieses Jahr neu?
1. „Hürdenlauf der Organisatoren“: Während der Umbau des Wettkampfzentrums Prediger sich dem Ende zuneigt, tun sich für die DJK schon neue Hürden auf. Diese hängen mit der Landesgartenschau 2014 und der neuen Verkehrsführung infolge des Gmünder Tunnels zusammen. Die Streckenführung 10/25/50km- Lauf im Bereich des Stadtgartens wird 2012/13 deshalb jeweils leicht verändert sein. Der Jugendlauf führt nicht mehr in den Stadtgarten sondern wird auf einer Rundstrecke ausgetragen.
2. Auch am Hohenstaufen wird es als Zugeständnis an Bedenken des Landratsamt Göppingen kleinere Änderungen der Streckenführung geben (Der Berg bleibt drin!).
3. 18km Walking wurde wegen geringem Teilnehmerinteresse gestrichen. Ambitionierten Walkern steht das 25km Powerwalking offen. Auch im Rahmen des 10km Laufs ist Walking möglich.
4. Bei den Stafetten wurde der Preis für die Starter gesenkt, für die anderen Strecken konnte der Preis konstant gehalten werden.
5. Attraktivere Gestaltung für Zuschauer und Läufer durch Verlagerung des Start/Ziels auf den Johannisplatz, Umgestaltung des Läuferbereichs, Videowand, bessere Streckenberichte.

Es finden dieses Jahr also folgende Wettbewerbe statt:  >> weiterlesen